Macht

from by BRUECKEN

/

lyrics

ein blick, wie ein schwert
gerichtet und zerteilt
in schwarz und weiß
in schwarz und weiß

ein blick, wie ein schild
das übel abgewehrt
denn schwarz bleibt schwarz
und weiß bleit weiß

du bist längst nicht mehr hier
und doch bist du noch da
jeder deiner blicke
zu ketten erstarrt

reingezwängt und zugeschnürt
die luft wird langsam knapp
ambivalenz in form gepresst,
die keine fragen offen lässt

sag mir nochmal was ich bin
mach weiter
beim nächsten mal glaub ich dir
sag mir nochmal wer ich nicht bin
mach weiter
beim nächsten mal glaub ich mir nichts

hast du wirklich nachgedacht
hat es dir den schlaf gebracht
was hat dich so taub gemacht
das kotzt mich an

hast du wirklich nachgedacht
(was du siehst)
hat es dir den schlaf gebracht
(was du weißt)
was hat dich so taub gemacht
(was du machst)
das kotzt mich an

was du siehst
was du weißt
was du machst

ein blick wie ein schwert
gerichtet und zerteilt
siehst du das
was du machst

brücken statt mauern
mit anderen augen zu sehen
zerspreng die ketten
wieder aufrecht zu gehen

brücken statt mauern
auf augenhöhe zu stehen
erodier die grenzen
und beginn zu verstehen

zwischen schwarz und weiß ist bunt

credits

from EP, released July 5, 2017

tags

license

all rights reserved

about

BRUECKEN Oldenburg, Germany

sad songs from happy dudes

thorge - gitarre
jan - bass/stimme
claudius - schlagzeug

contact / help

Contact BRUECKEN

Streaming and
Download help